ARDF Fuchsjagd – Orientierungslauf

Eine Fuchsjagd besteht aus Sendern und Empfängern. Ziel ist es, mit Hilfe von Karte, Kompass und Peilempfängern, die Sender aufzuspüren und anzulaufen. An den Sendern sind Stempel befestigt, mit denen man nachweißt, dass man den Sender auch gefunden hat.

Dieses “Spiel” wird meist als Wettbewerb durchgeführt, bei denen es auch Weltmeisterschaften gibt. In der Welt der Pfadfinderinnen und Pfadfindern wird dieser Orientierungslauf allerdings selten als Wettkampf durchgeführt.

Hier soll es in Zukunft die Möglichkeit geben, ein Set von Sendern und Empfängern ausleihen zu können. Allerdings ist das nur mit Nachweis einer Funklizenz möglich, da das Betreiben der Sender nur als lizenzierter Funkamateur erlaubt ist.

Stand des Projektes und weitere Informationen bekommt ihr hier auf der Seite.

Dieses Projekt wird gefördert von

Stiftungslogo